logo

Märchenzeit in Moritzburg

Schloss Moritzburg
Schloss Moritzburg, einer der original Drehorte

Nur noch wenige Tage, bis zum 2.März, kann man auf Schloss Moritzburg die Ausstellung "Drei Haselnüsse für Aschebrödel" besuchen. Die Jubiläumsausstellung - 40 Jahre ist es her, dass der Film Kinoprämiere feierte - ist die vierte und vorerst letzte.
Die Ausstellung hat den thematischen Schwerpunkt auf den "Mythos Aschenbrödel" gelegt und geht auch der Frage nach, warum dieser Märchenfilm bei Jung und Alt so beliebt ist.

Ich habe gestern die Gelegenheit genutzt und mir die Ausstellung angesehen.
Die Eintrittspreise sind moderat und für einige, wie z.B. Schüler, Studenden, Schwerbehindert oder Bufdis, gibt es Ermäßigungen. Eine Fotoerlaubnis kann man auch erwerben. Für nur 1 Euro darf man sich dann mit seiner Knipse austoben ;).

In liebevoll nachgebauten Kulissen sind über 40 originale Filmkostüme zu sehen. Neben der Szene im Ballsaal gibt es auch die Kammer mit Rosalie der Eule und dem Kästchen mit den Haselüssen, einen Ausschnitt vom Gutshof und den Stall mit Nikolaus.
Auch einen kleinen Blick hinter die Kulissen gibt es - eine Nachbildung der Maske mit zum Teil originalem MakeUp, Perücken, Bärten und diversem Handwerkszeug.

Natürlich gibt es nicht nur viel zu sehen, es gibt auch viel zu lesen. Informationen zur Entstehungsgeschichte des Films, zum Drehbuchautor und zu den Mitwirkenden hinter und vor den Kulissen.

Für Kinder gibt es unter anderem ein Suchspiel mit Rosalie und ein großes Puzzle. An der Fotostation gibt es sogar Kostüme, da dürfen die Kinder (wenigstens optisch) selbst zu Prinz und Prinzessin werden.

Alles in allem hat sich der Ausflug nach Moritzburg gelohnt. Die Ausstellung war sehenswert. Wer in den nächsten Tagen noch kurzfristig die Möglichkeit hat einen Ausflug nach Moritznurg zu machen, sollte sich das nicht entgehen lassen.

2 Kommentare

gravatar

Heike Mallick #1

Schloß Moritzburg ist immer eine Reise wert. Die Ausstellung habe ich leider verpasst.

Nun schnell noch deine Seite mit einem Frühlingsdesign versehen und ich gratuliere dir zum neuen Outfit.

Ach, jetzt entdecke ich gerade die hübschen Piepmätzchen unten. Also bitte die Piepsis mit übernehmen :-)

Heike

gravatar

Bechti #2

Das Frühlingslayout ist in arbeit. Die Piepser, insbesondere die Elster, bleiben auf jeden Fall drin.

Kommentar hinzufügen


Was ist der vierte Buchstabe des Wortes plawe ?: