logo

Mir gehts exkremente

Gestern Nachmittag bekam ich starke Rückenschmerzen, die sich irgendwann am späten Abend auf den Bereich der Nieren, insbesondere der linken, konzentrierten. Das wurde so schlimm, dass ich gegen 23:00 den Bereitschaftsdienst angerufen habe, der dann kurz nach 2:00 auch endlich kam.

Den vollständigen Artikel lesen

Ich habe mich getrennt...

... von ganzen 35cm.

In den drei Wochen Krankenhausaufenthalt haben meine Haare ganz schön gelitten. Der Spliss ist so schlimm geworden, dass hier ein einfacher Splissschnitt auch nichts mehr retten konnte.

Zwar hätte ich meine Haare gern auf klassische Länge wachsen lassen, doch so kaputt wie sie jetzt waren, hätte das alles andere als schön ausgesehen. Also habe ich heute alles was kaputt und trocken war abschneiden lassen. Aus 82cm nach SSS sind jetzt 47cm geworden. Damit reichen meine Haare von ehemals Taille grade mal noch knapp über die Schulter.

3 Wochen Krankenhaus

Da ich im Krankenhaus, trotz eines Internetpoint, kaum die Möglichkeit hatte, meinen Blog zu füllen, kommt hier eine kurze Zusammenfassung der letzten 3 Wochen.

Anfang Februar hat mein Gyn mir mitgeteilt, dass ich Gebärmutterhalskrebs habe, und hat auch gleich die Termine für OP-Vorbereitung und OP in der Tagesklinik der Frauenklinik Chemnitz gemacht.
Am 14.2. war ich also zur OP Vorbereitung und bin am 15.2. in die Tagesklinik. Geplant war eine Konisation und ich hätte einen Tag später schon wieder zu Hause sein sollen.
Aus der Konisation wurde eine radikale Hysterektomie und aus dem einen Tag wurden 21 Tage.

Den vollständigen Artikel lesen

Immer noch im Krankenhaus

Wie ich in meinem letzten Beitrag ja schon erwähnt hatte, musste ich am 15.2. in die Frauenklinik wegen einer OP. Die vorerst geplante Konisation ist dann aber nicht durchgeführt worden. Stattdessen hat man sich für eine Biopsie entschieden, und zwei Tage später dann die Gebärmutter samt umliegendem Gewebe und einige Lymphknoten entfernt.

Den vollständigen Artikel lesen

Das wars dann wohl

Wie es aussieht ist das Praktikum sowie die gesamte Qualifizierung für mich beendet.
Seit dem 3.2. bin ich jetzt arbeitsunfähig geschrieben. Für Montag habe ich einen Überweisungsschein und eine "Verordnung von Krankenhausbehandlung" für die Frauenklinik. Da eine mehr oder weniger große OP ansteht, gehe ich davon aus dass ich noch eine ganze Weile AU bin, sehr wahrscheinlich über das Ende der Qualifizierungsmaßnahme hinaus.

Praktikum 1. Woche

Die ersten 3 Tage meines Praktikums habe ich hinter mir, und bis jetzt bin ich ganz froh mich gegen das Reformhaus entschieden zu haben. Täglich 8 Stunden rumstehen, auf Kundschaft warten und hoffen das bald Feierabend ist, ist nichts für mich.

Den vollständigen Artikel lesen

Geschafft

Da ich vom 7. bis 14.1 krank war ist mein PHP leider gecancelt worden, so dass ich die letzten 7 Tage noch am berufsspezifischen Trainee teilnehmen "durfte".

Den vollständigen Artikel lesen

berufsspezifisches Trainee

Die Feiertage und der Urlaub sind vorbei und die erste Woche des berufsspezifischen Trainees ist auch so gut wie um.
Über den Jahreswechsel hat sich beim Bildungsträger etwas getan. Es wurde eingeräumt, dass Fehler gemacht wurden. Ich muss zugeben, dass ich damit nicht gerechnet hätte. Nun bekomme ich doch noch mein PHP, ein anderer Teilnehmer seinen Staplerschein und abgesehen vom Montag konnte ich in dieser Woche bildungstechnisch sogar was für mich mitnehmen.

Noch 13 Werktage und dann geht es ins zweite und letzte Praktikum.