logo

Shopping

Point of View

Da ich wieder mal ins Krankenhaus muss und ich weder mein teures Netbook mitschleppen noch dort die Abzockgebühren für TV und Telefon hinblättern möchte, habe ich mir einPoint of View Tablet zugelegt. Mit 7 Zoll ist es recht handlich. Es dient mir hauptsächlich als ebook-reader, doch auch als MP3 Player oder zum Filme schauen.
Dank integriertem G3-Modul kann ich damit sogar ins Internet, sofern ich dort überhaupt ein Netz bekomme. Grundsätzlich gibt die Netzabdeckung von t-online es her.

Mit 179,-€ war es recht preiswert. Der ressistive Touchscreen ist nicht so toll, doch mit einem Stift lässt sich das ganze halbwegs vernünftig bedienen. Den GoogleMarket gibt es leider nicht, aber der AndroidMarket von androidpit.de ist auch nicht schlecht.

Netbook

Bei so mancher Gelegenheit, seien es lange Wartezeiten beim Doc, als Beschäftigung beim Plasmaspenden, im Garten, oder abends wenn ich nicht einschlafen kann und noch ein wenig surfen möchte, habe ich mit einem Netbook geliebäugelt. Da ich erst mal mein Notebook fertig bezahlen wollte, hab ich das immer vor mir her geschoben.

Den vollständigen Artikel lesen

Rabatte

Ich gehöre nicht zu den Leuten, die etwas kaufen, nur weil es gerade als Schnäppchen angeboten wird, doch bei Dingen, die nicht gerade unheimlich dringend sind, schiebe ich die Anschaffung schon mal etwas vor mir her, denn es könnte ja bei nächster Gelegenheit günstiger zu bekommen sein.

Den vollständigen Artikel lesen

FritzBox

Gestern hatte ich endgültig genug von meinem alten Linksys. Seit ein paar Monaten hat mich das Ding ständig aus dem Internet gekickt, und immer öfter war ein Reset notwendig, um das Ding wieder zum Laufen zu bekommen. Seit gestern vormittag bin ich dann im 2-Stunden-Takt rausgeflogen.

Für mich stand damit fest: Ein neuer Router muss her!

Den vollständigen Artikel lesen

Notebook

Mein alter Rechner hat ja nun schon huebsch ein paar Jahre auf dem Buckel, und in letzter Zeit schwaechelt er des oefteren. Also dacht ich mir, bevor er endgueltig den Geist aufgibt schaue ich mich schon mal nach einem neuen um.
Obwohl ich nicht dran und drin rumschrauben kann, hab ich mich diesmal fuer ein Notebook entschieden.

Den vollständigen Artikel lesen

Nachtrag zur Turboduese

Keine 14 Tage nach meinem bitterboesen Anruf bei Neckermann wurde endlich meine Turboduese geliefert. Manchmal hat man ohne Freundlichkeit eben mehr Erfolg. Allerdings hoffe ich doch, dass dies eher die Ausnahme ist.

Noch immer keine Turboduese

Heute hab ich mal wieder bei Neckermann wegen meiner Reklamation angerufen, und diesmal war bei mir Schluß mit nett und freundlich.

Jetzt ist es schon 10 Wochen her, dass ich meinen Bodenstaubsauger von Neckermann bekommen habe, und in diesen 10 Wochen hat Neckermann es nicht geschafft, die fehlende Turbodüse nachzuliefern. Jedesmal wenn ich da angerufen habe, hieß es, die Reklamation würde bearbeitet, und in ca. 10 Tagen hätte ich die fehlende Düse.
Der Dame am Telefon hab ich heute eine letzte Frist von 3 Wochen gesetzt. Wenn die Düse bis dahin nicht geliefert wurde, dann geht der Staubsauger zurück, und Neckermann darf mich aus seiner Kundenkartei streichen.